Was ist die Buy and hold-Strategie?

Die Buy and hold Strategie ist eine der einfachsten InvestmentstrategienWie der Name schon sagt, lässt sich diese ganz einfach umsetzen. Einfach ein ETF-Portfolio kaufen und Jahre- oder Jahrzehnte zu halten, ohne es verkaufen. Unabhängig Krisen und Kursverlusten. 

Investorenlegenden wie Warren Buffet empfehlen privaten Anleger die Buy and hold Strategie mit Indexfonds. Darüber hinaus haben eine ganze Reihe von Studien gezeigt, dass aktiver Handel nach bestimmten Kriterien die einfache Buy and hold Strategie in den seltensten Fällen schlägt.  

Vorteile der Buy and hold-Strategie

  • Einfach umzusetzen
  • Wissenschaftlich fundiert
  • Niedrige Kosten
  • Steuerlicher Vorteil: wenn mit Gewinn verkauft wird, fällt die Abgeltungssteuer an. Dies vermindert den Betrag, der reinvestiert werden kann.
Einfach umzusetzen

Es müssen keine täglichen Kurse, Kennzahlen und Nachrichten verfolgt werden um aktiv darauf zu reagieren.

Wissenschaftlich fundiert 

Viele Studien haben gezeigt das Buy and hold mit bekannten Indizes funktioniert. Oft schneiden die Indizes sogar besser ab, als aktiv gemanagte Fonds (siehe Vorteile von ETF).

Niedrige Kosten 

Da nicht aktiv gehandelt wird fallen geringe oder keine Tradingkosten an.

Steuerlicher Vorteil

Wenn ein Wertpapier mit Gewinn verkauft wird, fällt die Kapitalertragssteuer an. Diese vermindert den Betrag, welcher reinvestiert werden kann. Durch Buy and hold stundest du diese Rückzahlung. Damit bleibt mehr von deinem Kapital länger investiert.  

Welche Nachteile hat die Buy and hold-Strategie?

  • Durchhaltevermögen 
  • Hohe Kursrückschläge möglich 
  • Keine überdurchschnittliche Rendite  
Durchhaltevermögen

Man muss bei dieser Strategie auch in turbulenten Zeiten einen kühlen Kopf bewahren und nicht verkaufen. Für einige ist dies leichter gesagt als getan. 

Hohe Kursrückschläge 

Es kann zu hohen Kursrückschlägen kommen. Daher musst du immer darauf achten, dass dein Portfoliomix deinem aktuellen Risikoprofil entspricht. 

Keine überdurchschnittliche Rendite 

Mit Buy and hold kann man nicht schnell reich werden und eine höhere Rendite als der Markt zu erzielen. Jedoch schaffen es selbst die meisten professionellen Portfoliomanager nicht eine höhere Rendite als der allgemeine Markt zu erzielen.  

Es kann nichts destotrotz Spaß machen mit einzelnen Wertpapieren zu spekulieren. Allerdings solltest du dir immer bewusst sein, dass hier das Risiko eines Totalverlustes besteht (Bsp. Wirecard). 

Was ist die Dollar cost averaging-Strategie?

Viele private Anleger bauen sich mithilfe von Sparplänen ein Portfolio auf. Bei einem Sparplan legt man einen festen Betrag fest, der periodisch (z.B. monatlich oder je Quartal) in einen ETF investiert wird. In der Finanzwelt wird diese Strategie als Dollar cost averaging bezeichnet.  

In einem volatilen Marktumfeld hat diese Strategie den Vorteil, dass du falls die Kurse fallen mehr Anteile zu günstigeren Preisen erwirbst. Daher solltest du niemals deine Sparpläne unterbrechen, wenn die Kurse fallen. Denn sonst verpasst du es einen Teil deines Portfolios günstig zu erwerben. 

Falls die Kurse jedoch kontinuierlich steigen, wäre ein Investor besser gefahren, wenn er zum Anfangszeitpunkt alles investiert hätte. Aus Risikosicht kann es dennoch sinnvoll sein auch größere Beträge gestückelt zu investieren. Dies verringert das Risiko einen schlechten Einstiegspunkt wie z.B. vor der Finanzkrise zu erwischen.